MV/Galapagos Legend 

oder besser bekannt als MS Baltic Star oder MS Helgoland

war das erste Schiff hier in meiner Flotte 

am Wochenende gibt es auch ein Lebenslauf von ihr 

MfG

Frank (Werftleitung) 

Das Modell 1:75

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschichte

Das 91,5 m lange Schiff wurde 1963 für die Reederei HADAG bei der Werft Howaldtswerke Hamburg AG als Seebäderschiff gebaut und verkehrte bis 1965 auf der Linie Cuxhaven–Helgoland als zusätzliches Schiff neben der jeweiligen Wappen von Hamburg. Sie ersetzte in dieser Funktion die 1957 gebaute Bunte Kuh (ein Schwesterschiff der ersten Wappen von Hamburg) und wurde selbst 1966 durch die Alte Liebe abgelöst.

Ab 1966 vercharterte die HADAG die Helgoland an das Deutsche Rote Kreuz, welches das Schiff nach aufwändigen Umbauten im Auftrag der Bundesregierung bis 1972 als schwimmendes Krankenhaus – offiziell bezeichnet als Hospitalschiff Helgoland – in Südvietnam einsetzte.

1975 wurde das Schiff an die Förde Reederei Seetouristik GmbH Lübeck verchartert und in Baltic Star umgetauft. Unter diesem Namen fuhr sie zwischen Travemünde und Rødbyhavn in Dänemark. 1976 wurde sie an die KG Seetouristik in Flensburg verkauft. 1977 wurde Lübeck ihr Heimathafen. Ab 1987 wurde sie auch zwischen Travemünde und Warnemünde eingesetzt.

1993 auf die Förde Reederei Seetouristik GmbH & Co. KG in Lübeck registriert, machte sie bis 1999 Butterfahrten auf der Ostsee. Sie war mit einer Kapazität von 1.500 Passagieren lange Zeit das größte auf der Ostsee verkehrende Seebäderschiff.

Nach dem Ende der Butterfahrten erfolgte 2000 der Verkauf an die Reederei Latin Cruises in Georgetown, Cayman Islands. Es folgte ein aufwändiger Umbau zum Kreuzfahrtschiff. Als Galapagos Legend verkehrt das Schiff mit bis zu 100 Passagieren rund um die Galápagos-Inseln. 2002 wurde die Galapagos Legend unter georgische Flagge gestellt. 2006 wurde sie an die Reederei Galatours in Guayaquil, Ecuador verkauft.

 

Schiffsdaten

andere Schiffsnamen

  • Stena Finlandica
  • Baltic Star
  • Galapagos Legend

Schiffstyp

Bäderschiff, Hospitalschiff

Heimathafen

Hamburg

Bauwerft

Howaldtswerke AG, Hamburg

Baunummer

943

Stapellauf

1963

 

Schiffsmaße und Besatzung

Länge

91,92 m (Lüa)

Breite

14,53 m

Vermessung

2.746 BRT

 

Maschinenanlage

Maschine

2 × KHD RBV12M350 Dieselmotor

Maschinen-
leistung

6.000 PS (4.413 kW)

Dienst-
geschwindigkeit

15 kn (28 km/h)

Höchst-
geschwindigkeit

19 kn (35 km/h)

 

Transportkapazitäten

Zugelassene Passagierzahl

1.500 in Bäderfahrt

Kojen für Passagiere

92 in Kreuzfahrt

 

Quelle: Wikipedia